Ajedo - Blog für digitale Vertriebsthemen

Der Vergleich, digitale Vertriebssysteme zu konventionellen ...

Beitrag vom 11.12.2020        Anzahl Abrufe: 2081        Kategorie: Digital Vertrieb

Der Vergleich, digitale Vertriebssysteme zu konventionellen Vertriebssystemen

In viele Vertriebsorganisationen sind CRM-Systeme das Mittel, um die Vertriebsmitarbeiter zu unterstützen und auszuwerten. In vielen Punkte haben diese Systeme einen großen Nutzen für die Verwaltung von Daten und Ihre Anbindung zu weiteren Systemen im Unternehmen.

Die Abwicklung von Verkaufsprozessen über Rechnungsstellung und Erfassung von Produktdaten geben CRM-Systemen eine echte Berechtigung. Doch gibt es hier einige Punkte, die nicht optimal für den Vertriebsprozess eines Vertriebsmitarbeiters ausgeführt sind.

Die meisten CRM-Systeme werden durch eine manuelle Datenerfassung der Vertriebsmitarbeiter betrieben. Es wird zwischen 30 und 40 der Arbeitszeit verwendet, diese manuelle Datenerfassung umzusetzen. Zeit, die einem Vertriebsmitarbeiter fehlt, um nachhaltige Kundenkontakte zu machen.

Zudem sind viele Angaben durch die Einschätzung eines Mitarbeiters gezeichnet. Das macht es schwer, eindeutige Datenauswertungen zu fahren, die der Realität entsprechen. Es kam schon vor, dass 80 des Forecastes gelöscht werden musste, da die meisten Angaben nicht der Realität Stand hielten.

So bleiben durch den Einsatz von CRM-Systemen viele wichtigen Informationen im Dunkeln. Die Vertriebsmitarbeiter setzen in vielen Fällen Vertrieb nach Hoffnung um, als mit wirklich auswertbaren Informationen in der Praxis. Gerade die reale Auswertung der Vertriebsprozesse und die Auswertung der Reaktionen der Kunden bleiben auf der Strecke.

Aber was machen digitale Vertriebssysteme anders?

Digitale Vertriebssysteme unterstützen nicht in erster Linie die reine Erfassung der Kundendaten, sondern setzen reale, in der Praxis anwendbare Vertriebsprozesse, um. Dabei überwachen diese,  alle Aktivitäten und Reaktionen von Vertriebsmitarbeitern und Kunden.

Der Vertriebsprozess wird strukturiert, in klare Handlungsabfolgen umgesetzt, die zu jeder Zeit in Aktivität und Reaktion überwachbar sind. Diese reale Umsetzung bringt viele Vorteile, die von vielen CRM-Systemen nicht einmal ansatzweise umsetzbar sind. Es liegt daran, dass CRM-Systeme nicht auf die Umsetzung der realen Vertriebsprozesse ausgerichtet sind.

Die Nutzung der digitalen Vertriebssysteme erzeugt eine Fülle von realem Nutzen. Sie haben auf die tägliche Arbeit der Vertriebsarbeit einen sehr positiven Einfluss. So wird sich ein Vertriebsmitarbeiter nur mit Kunden befassen, die über das digitale Vertriebssystem nachweislich ein echtes Produktinteresse gezeigt haben.

Der Vertriebsmitarbeiter wird nur zu Kunden fahren, die klare Reaktionen auf Information Aussendungen gezeigt haben. Die Arbeit des Vertriebsmitarbeiters wird an Effizienz gewinnen, weil virtuelle digitale Vertriebs-Assistenten die Arbeit nachhaltig unterstützen. Es werden Ressourcen frei, die für die vermehrte Ansprache von Kunden sorgen.

Vertriebsleitung und Geschäftsführung haben zu jeder Zeit einen realen Überblick über die ganze Vertriebsorganisation und deren Effizienz. Vertriebsmitarbeiter vervielfachen sich in Ihrer Arbeit und steigern die Abschlussquote und den Unternehmensumsatz.


Blog Suche

Blog Kategorien

Blog-Kategorien

Blog Wortsuche

Die häufigsten Blog-Begriffe

Die Konkurrenz ist nicht für Sie d ...

Beitrag vom 20.11.2018       Anzahl Abrufe: 1890

Die Konkurrenz ist nicht für Sie die Herausforderung! - Sondern der Kunde ist es!

Enormes Wachstumspotential in der F ...

Beitrag vom 20.11.2018       Anzahl Abrufe: 2939

Enormes Wachstumspotential in der Finanz- und Versicherungsbranche

Online zum Kunden

Beitrag vom 20.11.2018       Anzahl Abrufe: 2913

Online zum Kunden

Konsequent handeln

Beitrag vom 21.11.2018       Anzahl Abrufe: 2613

Konsequent handeln

Studie - Zukunft der Vertriebskommu ...

Beitrag vom 20.11.2018       Anzahl Abrufe: 3133

Studie - Zukunft der Vertriebskommunikation

Der Kunde, das unbekannte Wesen

Beitrag vom 20.11.2018       Anzahl Abrufe: 2487

Der Kunde, das unbekannte Wesen

Technologischer Wandel bringt Finan ...

Beitrag vom 20.11.2018       Anzahl Abrufe: 2452

Technologischer Wandel bringt Finanzdienstleister an Grenzen

Digitalisierung der Finanzdienstlei ...

Beitrag vom 20.11.2018       Anzahl Abrufe: 2617

Digitalisierung der Finanzdienstleistung: Die Marke machts

Vereinfachte Neukundenansprache

Beitrag vom 21.11.2020       Anzahl Abrufe: 3999

Vereinfachte Neukundenansprache

Steuern Sie Ihre Kunden dorthin, wo ...

Beitrag vom 18.11.2018       Anzahl Abrufe: 4613

Steuern Sie Ihre Kunden dorthin, wo Sie sie haben wollen

Maximale Präsenz bei Kunden über ...

Beitrag vom 20.11.2018       Anzahl Abrufe: 2507

Maximale Präsenz bei Kunden über das ganze Jahr!

Der Intelligence Digital Process Se ...

Beitrag vom 04.08.2021       Anzahl Abrufe: 429

Der Intelligence Digital Process Selling IDPS Standard

Persönliche Kundennähe entscheide ...

Beitrag vom 20.11.2018       Anzahl Abrufe: 3206

Persönliche Kundennähe entscheidet immer noch über den Verkaufserfolg?

Verkürzte Vertriebszyklen bis zum ...

Beitrag vom 20.11.2018       Anzahl Abrufe: 2952

Verkürzte Vertriebszyklen bis zum Abschluss

Aufmerksamkeit bei Kunden

Beitrag vom 21.11.2018       Anzahl Abrufe: 2978

Aufmerksamkeit bei Kunden

Der moderne Kaufprozess

Beitrag vom 20.11.2018       Anzahl Abrufe: 2609

Der moderne Kaufprozess

Der Vertrieb in der Finanzdienstlei ...

Beitrag vom 20.11.2018       Anzahl Abrufe: 2666

Der Vertrieb in der Finanzdienstleistungsbranche